Sommerfest 2007

Sommerfest bei den Sportschützen


Das Sommerfest bei den Sportschützen im „dunklen Wald“ des Bannholzes ist seit jeder ein Geheimtipp fürs wandernde Volk aus dem Ort und aus der Nachbarschaft. Und weil diesmal das Sommerfest seinem Namen überreichlich Ehre machte und die Sonne den Buchen- und Fichtenwald durchdrang, setzten sich die Gäste zu gerne nach draußen hin, wo noch ein Schatten zu finden war, oder eben nach Innen ins heimelige Schützenhaus. Dort hatten die Schützenfrauen alle Hände voll zu tun, um die kulinarischen Wünsche zu erfüllen. Und das Kulturelle war in Form von Volksmusik vertreten, welche die Trachtenkapelle des Musikvereins 1923 zum Klingen erbrachte. Dirigent Walter Nußko führte die Zuhörerschaft in die stimmungsreichen Gefilde dieser Musikrichtung, welche Unterhaltung zu ließ und sie noch förderte.

Oberschützenmeister Gerhard Horchheimer hatte „volles Haus“, das sein Verein jedenfalls zufrieden in die Sommerpause entlassen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.