Archiv für das Tag '13.11.04'

Du suchst im Moment im Archiv von SSV Dilsberg.

Königsfeier 2004

In einem dem bedeutsamen Vereinsanlass angemessenen Ambiente führte der Sportschützenverein Dilsberg im Landgasthof „Die Rainbach“ seine diesjährige Königsfeier durch. Dort begrüßte Schützenmeister Gerhard Horchheimer wieder eine große Schützenschar mit ihrem Ehrenoberschützenmeister Wolfgang Friederichs, die zusammen in ihrer Gemeinschaft mit dieser Feier das „Schützenjahr“ 2004 abschließen wollten. Der Schützenmeister begrüßte dabei auch die bisher amtierenden Vereinsschützenkönige Sandra Bellem (Jugend), Annett Müller (Damen) und Wolfgang Seidl (Herren), welche bei diesem Anlass ihre Königsketten abzugeben und auch eine von ihnen gestiftete Königsscheibe an die besten Schützen in diesem Scheibenwettbewerb zu übergeben hatten. G. Horchheimer begrüßte weiter auch Ernst Roth, der wieder wunderschöne Scheiben für die Sportschützen gemalt hatte, Frans Hermans, der immer in seinen Schriften bemerkenswerte Ereignisse aus der langen Schützengeschichte vor der Gründung des SSV 1973 beisteuert, und Lothar Förderer aus Eppelheim, stets ein Garant für eine vielseitige Stimmungsmusik.

Schützenkönig Jugend:
Philipp Bender ( nicht anwesend)1. Prinz Jochen Schmidt (Mitte)
2. Prinzessin Alisa Schmidt (links)
Jugendleiterin Sandra Bellem (rechts
Schützenkönigin:
Anni Mayer (Mitte)

1. Prinzessin Heike Seidl (rechts)
2. Prinzessin Ingeborg Schroll (links)

2. Schießleiter Thomas Kober machte es spannend: er gab vor der Königskür noch die Gewinner verschiedener Pokalkonkurrenzen bekannt: Gerhard Horchheimer (Fritz-Kern-Pokal, Ulrich-Soya-Pokal), Hannelore Gallian (Seniorinnen-Pokal), Thomas Kober (Kerbell-Pokal) und Kurt Laier (Ordonnanz-Schießen). Und dann wurde endlich das große Geheimnis um jene Schützen gelüftet, welche die Würde der Vereinsschützenkönige und der „Assistenten“ um diesen Ehrenthron errangen und fürs nächste Schützenjahr den SSV repräsentieren werden: Bei der Jugend wird der König Philipp Bender von Jochen Schmidt und Alisa Schmidt begleitet. Die Hofdamen Heike Seidl und Ingeborg Schroll haben bei den Damen die Königin Anni Mayer zu bedienen. Und bei den Herren sind es die „Prinzen“ Ralf Lischer und Eduard Kismann, die ganz nahe beim „Königsschuss“ waren, aber diesen dann dem wahren Schützenkönig Hermann Mayer zu überlassen hatten.

Schützenkönig:
Herrmann Mayer (Mitte)
1. Ritter Ralf Lischer (links)
2. Ritter Eduard Kismann (rechts)
Königscheibe gewonnen von:
Annett Müller (links) gestiftet Hannelore Gallian
Wolfgang Seidl (rechts) gestiftet Christian Werner

Ortsvorsteher Stefan Wiltschko hatte zwar, wie bei der Bekanntgabe der Schießleistungen unter großem Gelächter preisgegeben, unter den Königskonkurrenten den weitaus schlechtesten Schuss weit weg vom Zehner abgegeben, konnte aber dann wieder bei seiner Ansprache zur aktiven Rolle der Sportschützen in der Dilsberger Dorfkultur überzeugen.

Und lange saß dann die Schützenfamilie nach dieser Königskür in der „Rainbach“ zusammen.

Geschrieben von Sandra Bellem am 19. November 2004 | Abgelegt unter Königsfeier | Keine Kommentare