Monatsarchiv für November 2018

Du suchst im Moment im Archiv von SSV Dilsberg.

Königsfeier 2018

Königsfeier 2018

17.11.2018

Wie jedes Jahr ist das traditionelle Königsschießen das Highlight des Jahres. Beim gemeinsamen Abendbüffet, welches auch dieses Jahr von unseren Köchen Annett Müller und Edi Kismann angerichtet wurde, fieberten alle 29 Teilnehmer (Damen, Herren, Jugend) am Königsschießen der Kührung der neuen Königinnen und Könige entgegen.

Dieses Jahr wurde der Schützenkönig als erstes bekannt gegeben. Günter Schmidt hatte dieses Jahr den besten Schuss auf die Königsscheiben erzielt. Ihm zur Seite stehen als 1. Ritter Jürgen Seufert und Manfred Rothe als 2. Ritter. Eine Überraschung war, dass Günter Schmidt auch der Gewinner der Herrenscheibe war, welche er freudestrahlend annahm.

Im Anschluss wurde dann das Ergebnis der Jugend bekanntgegeben. 1. Prinzessin wurde Sandra Huber und 2. Prinzessin Verena Stoll, als Jugendschützenkönig wurde Sebastian Meier gekürt. Sandra Huber gewann bei der Jugend die Wanderscheibe.

Bei den Damen wurde Michela Buhl 1. Dame und Anita Meier-Frick wurde 2. Dame. Nun kam die Überraschung des Abends! Wie bei den Herren ging sowohl die Schützenkönigin als auch die Scheibe an die gleiche Schützin! Sandra Bellem gewann beides.

Wie auch im letzten Jahr spielte die Band „Fantasy Fair“ den traditionellen Königswalzer, den Sandra Bellem und Günter Schmidt als neu gekürtes Königspaar eröffneten.

Geschrieben von Sandra Bellem am 24. November 2018 | Abgelegt unter Königsfeier | Keine Kommentare

Kreisschützenball 2018

Das Neckartal ist voller erfolgreicher Schützen
Der Sportschützenkreis ehrte bei Schützenball sportliche Aushängeschilder wie
verdiente Mitglieder – Kreiskönige kommen aus Eberbach

Von Karin Katzenberger-Ruf

Neckargemünd-Dilsberg.

Seit 14 Jahren ist Reinhard Zahn aus Waldwimmersbach Kreisschützenmeister. Doch noch nie in seiner Amtszeit waren Mitglieder des Sportschützenkreises Neckartal bei Deutschen Meisterschaften so erfolgreich wie 2018. Martin Hildenbrand aus Spechbach holte dort gleich drei Medaillen, Florian Hildenbrand, Timo Braun und Dirk Schröder belegten in der Disziplin „Zimmerstutzen“ und damit beim Wettkampf mit einer Traditionswaffe jeweils einen dritten Platz. Beim Kreisschützenball in der Graf-von-Lauffen-Halle in Dilsberg ging es also nicht nur um das geselliges
Beisammensein, um die Blasmusik der örtlichen Trachtenkapelle oder um die Tanzmusik der Band „Fantasy Fair“, sondern auch um zahlreiche Ehrungen.

Höhepunkt war die Proklamation der „Kreiskönige“, auch wenn Timo Schäfer aus der Schützenklasse (SSV Eberbach) gar nicht anwesend sein konnte. Sein Gefolge ist weiblich und kommt aus Moosbrunn (Erster Ritter Kirsten Wegner, Zweiter Ritter Gudrun Zettl). Weiblich ist mit Xenia Scherer (ebenfalls SSV Eberbach) auch der König der Jugendklasse. Die Jugendschützenkönigin hat mit Steffen Kreß aus ihrem Verein und Tim Stahl aus Sprechbach einen Ersten und Zweiten Ritter an ihrer Seite.

An dem Abend waren auch jede Menge Pokale zu verteilen, die die erfolgreichsten Vereine der Kreismeisterschaft mit nach Hause nehmen durften:
Auf Platz eins wiederum der SSV Eberbach mit 19 mal Gold, achtmal Silber, dreimal Bronze, gefolgt vom SSV Spechbach mit 17 mal Gold, neunmal Silber und siebenmal Bronze sowie dem SSV Bammental mit siebenmal Gold und dreimal Silber. Die Plätze vier bis 14 belegten in Folge die Vereine SSV Pleutersbach, KKS Hirschhorn SV Schönau, SSV Moosbrunn, BSV Eberbach, SSV Mückenloch, SSV Brombach, KKS Wilhelmsfeld, SG Neckargemünd, SSV Waldwimmersbach, SSV Dilsberg und SV Mauer. Sechs Wanderpokale für Rundenkampfsieger gingen an den SSV Eberbach, den SSV Spechbach, den SSV Bammental und den KKS Wilhelmsfeld.

Außerdem gab es viermal die Ehrennadel für besondere Verdienste im Kreis Neckartal. Dies für Sandra Bellem, Annett Müller und Günter Schmidt (alle SSV Dilsberg) sowie für Pia Sauer (SSV Eberbach). Den Großen Greif in Silberals Auszeichnung des BSV erhielt Jürgen Seib (SSV Brombach), der Kleine Greif in Gold ging an Hans-Jürgen Schmitt und Jens Heinzelmann (SSV Dilsberg), auch den Kleinen Greif in Silber erhielten mit Annett Müller, Günter Schmidt, Raphael Maier und Sandra Bellem nur Vereinsmitglieder von dort. Beim Kleine Greif in Bronze war der SSV Dilsberg, mit Rüdiger Meier und Torsten Rupp noch zweimal vertreten, gefolgt von Angelika Herbold und Andreas Fallensteine (beide SV Mückenloch) sowie Silvia Seib (SSV Brombach).

Damit nochmals zu den eingangs erwähnten Sportlerehrungen, bei denen auch Georg Wolf, Hans-Jürgen Kopietz, Brigitte Sache und Ralph Spegg aus
Spechbach als bei Landesmeisterschaften erfolgreich auf der Liste standen. Ebenso Kreisschützenmeister Reinhard Zahn vom SSV Waldwimmersbach, der „KK liegend Herren V“ auf Platz eins kam. Die Abkürzung „KK“ steht dabei für Kleinkalibergewehr. Gerd Ueberrhein von der SG Neckargemünd schaffte es in der Klasse „LG aufgelegt Sen.IV“ bei den Landesmeisterschaften auf Platz drei, also mit dem Luftgewehr. Der SSV Eberbach sahnte bei der Sportlerehrung 14 mal einzeln und zweimal in der Mannschaftswertung ab, für den SSV
Moosbrunn gab es zwei zweite Plätze für Schützinnen am Luftgewehr. Willi Wolf, Ehrenoberschützenmeister im Verein, wurde beim Kreisschützenball zum Ehrenmitglied im Sportschützenkreis ernannt.

Derweil hadern die Sportschützen laut ihrem Kreisvorsitzenden immer noch damit, dass sie mit Amokläufen wie jenen von Winnenden in Verbindung
gebracht werden. Unabhängig davon haben sie es zudem wegen der Altersgrenze von zwölf Jahren schwer, Kinder und Jugendliche an den
Schießsport heranzuführen.

 

 

Geschrieben von Sandra Bellem am 19. November 2018 | Abgelegt unter Verein | Keine Kommentare