Monatsarchiv für März 2015

Du suchst im Moment im Archiv von SSV Dilsberg.

Ostereierschießen 2015

Schuss, Treffer, Ei und manchmal sogar zwei!

Beliebtes Ostereier-Schießen beim SSV Dilsberg zum 25. Mal

Am Wochenende vor Ostern lädt der Sportschützenverein Dilsberg traditionell zum Ostereier-Schießen ein. Eine Gaudi, die in diesem Jahr bereits zum 25. Mal Jung und Alt ins Schützenhaus im Bannholzwald lockte. Jeder Treffer ins Schwarze wurde mit einem bunten Osterei belohnt und bei einem Zehner gab es sogar zwei. Konzentration, eine ruhige Hand und Zielgenauigkeit waren gefragt. Nicht ganz einfach, aber auf diese Art sein Osterkörbchen zu füllen bereitete den Teilnehmern sichtliches Vergnügen.

Den reibungslosen Ablauf am Schießstand überwachte die Jugendabteilung der Schützen. Ungeübte Teilnehmer erhielten eine prägnante Einführung im korrekten Umgang mit dem Luftgewehr, bevor es darum ging die 10 Meter entfernte Scheibe zu treffen. Während Jugendliche die 3,5 Kilogramm schwere Waffe auflegen durften, mussten Erwachsene das 5 Kilogramm schwere Geschütz frei stehend anlegen. Konzentriert visierten die Teilnehmer das Ziel an und versuchten mit ruhiger Hand den Abzug durchzuziehen ohne dabei den Lauf zu verziehen. Manch einer tastete sich nach ersten Fehlversuchen immer dichter ans Schwarze heran, man hatte ja fünf Schuss pro Scheibe. Selbst erfahrene Schützen kennen diese Situation und trösteten mit ihrer Schützenweisheit: „Wir zittern uns ein, dann klappt´s!“ Entsprechend groß war dann die Freude über jeden Treffer der im anvisierten Ziel landete und weil es so viel Spaß machte, wurde gleich noch eine Scheibe geholt.

Im Auswertungsraum wurden die Scheiben ausgewertet, die Trefferquote im PC erfasst und die entsprechende Eieranzahl den glücklichen Schützen überreicht. Laut Statistik lag die durchschnittliche Erfolgsquote pro Scheibe bei 2,7 Eier. Insgesamt wurden wieder 2.500 Eier verteilt. Damit die Enttäuschung bei mangelnder Trefferausbeute nicht allzu groß war, wartete auf die jungen Schützen ein süßer Trostpreis und besonders „traurige“ Erwachsene durften hier ebenfalls zugreifen.

Wie Schützenmitglied Erwin Lanzer berichtete, traf man sich früher am Karfreitag zum Ostereierschießen bei Nachbarvereinen, doch dann wurden Veranstaltungen an diesem Feiertag verboten. Deshalb wurde vor 25 Jahren der Versuch gestartet, dieses attraktive Angebot im eigenen Verein jedoch eine Woche vor Ostern anzubieten. Eine Idee die ankam und seitdem jedes Jahr einen festen Platz im Terminkalender der Schützen einnimmt.

Auch wer keine Lust auf eine aktive Teilnahme hat kommt hier auf seine Kosten, denn das eingespielte Schützenteam verwöhnte die Besucher wieder mit herzhaften Speisen und zur Kaffeezeit mit einer reichhaltigen Kuchenauswahl. Für Oberschützenmeister Jens Heinzelmann und seinen Verein gibt es nur ein Ziel: „Wir freuen uns über jeden Gast, der zufrieden unser Haus verlässt.“

 

Geschrieben von Sandra Bellem am 30. März 2015 | Abgelegt unter Ostereierschießen | Keine Kommentare

Generalversammlung 2015

Protokoll Generalversammlung

Samstag, 14.03.2015

Unser OSM Jens Heinzelmann begrüßte die Anwesenden zur Versammlung, unter anderem auch den Ortschaftsrat Jürgen Maurer und Karl-Heinz Streib. Anschließend bat er um eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder. Er bedankte sich bei allen fleißigen Vereinsmitgliedern für die tatkräftigen Arbeiten in und um das Schützenhaus sowie das Helfen bei den Festen. Und auch für die Schießtätigkeiten im letzten Jahr.

Schriftführer Rüdiger Meier verlass seinen Jahresbericht über die Termine und Aktivitäten rund um den Verein. Sowie mit Verspätung das Protokoll des Jahres 2014 .

Schießleiter Torsten Rupp berichtete über die vergangenen Ligawettkämpfe, Kreismeisterschaften und das Ranglistenturnier womit viele Großkaliberschützen ihre Bedürfnisnachweise erbringen können. Auch sprach er über das Bogenschießen das langsam zunimmt und über die Ortsmeisterschaft die in diesem Jahr mit Musikalischer Unterstützung am Samstagabend stattfinden soll.

Jugendleiterin Sandra Bellem sprach die mangelnde Jugend an die sich auch in diesem Jahr nicht vermehrt hatte, trotz aktive Teilnahme am Ferienprogramm.

Kassenwart Günter Schmidt verlass die Aus- und Einnahmen vom Verein. Große Ausgaben waren vergangenen Jahr vor allem der Unterhalt des Schützenhauses. Die Kassenprüfer Helmut Hartmann und Hanna Paul waren wegen Krankheit nicht anwesend hatte jedoch schriftlich mitgeteilt dass es keine Beanstandung gab. Karl-Heinz Streib wurde anschließend gebeten die Entlastung der Vorstandschaft zu übernehmen die auch einstimmig erfolgte.

Ehrungen:

Torsten Rupp verlass die Vereinsmeisterschaften in Gold, Silber, Bronze

Sandra Bellem übernahm die Pokale, ausgeschossen wurden:

• Fritz-Kern-Gedächtnispokal, gewonnen von Steffen Buhl
• Ker-Bel-Pokal, gewonnen von Achim Ruland
• Schwarzpulver- Wanderscheibe, gewonnen von Rüdiger Meier

Geschrieben von Sandra Bellem am 15. März 2015 | Abgelegt unter Generalversammlung | Keine Kommentare